Autoschlüssel mit Transponder

Autoschlüssel mit Transponder unterscheidet man nach der Generation der Transponder. Generell lassen sich etwa 95% aller Autoschlüssel duplizieren.

Grundsätzlich gilt: Man kann Autoschlüssel mit Transponder duplizieren. Autoschlüssel mit Transponder gibt es bereits in mehreren Generationen dieser Technik, die sich jeweils in der Raffinesse der Wegfahrsperre zeigen. Waren die ersten Transponder in den Autoschlüsseln mit festem Code angelegt, so folgte bereits in der 2. Generation der Transponder ein Verfahren, das bei jeder Nutzung den Code wechselte und direkt mit dem Fahrzeug synchronisierte.

Dies machte es den potentiellen Autodieben deutlich schwerer den Code festzustellen und ein Fahrzeug zu entwenden.  Bei der aktuellsten Generation der Transponder wird jeder Schlüssel im Fahrzeug selbst eingelernt. Deshalb ist es für das duplizieren dieser Autoschlüssel notwendig, jeweils das Fahrzeug mitzubringen, um den neuen Schlüssel einzulernen. Ansonsten bliebe der Schlüssel ohne Funktion.

Übersicht der verschiedenen Autoschlüssel-Typen

1. Autoschlüssel ohne Wegfahrsperre

Lässt sich auf der Kopier- oder CNC-Fräse problemlos duplizieren. Diese Schlüsselrohlinge gibt es zum Teil auch mit Plastikkopf. 

2. Autoschlüssel mit Transponder (1. Generation)

Diese Autoschlüssel lassen sich kopieren. Wir fertigen diese Autoschlüssel auf der CNC-Fräase an. Das entsprcht der Genauiogkeit eines Originalschlüssels.mit festem Code wurde von ca.1994-!998 verbaut.

Folgende Marken verwenden diesen Schlüsseltyp:  u.a. Fiat, Nissan, Opel, VW Polo, Mercedes Sprinter, Mercedes Vito, Peugeot, …

3. Autoschlüssel mit Transponder (2. Generation mit Wechsel-Code)

Diese Autoschlüssel lassen sich kopieren. Im Schlüsselkopf ist ein Tranponder mit Cryptocode von Philips oder Texas Instruments. Dieses System wurde ab 1998 von verschiedenen Autoherstellern verbaut bis zum Baujahr 2011.

Folgende Marken verwenden diesen Schlüsseltyp:  u.a. Ford, Mazda, Hyundai, Kia, Mitsubishi, Subaru, Suzuki Toyota, Honda, Lexus, Chrysler, Jeep, Dodge, Renault, Peugeot, …

4. Autoschlüssel mit Transponder (3. Generation / ID46)

Auch diese Autoschlüssel lassen sich kopieren. Jedoch muss das Fahrzeug mitgebracht werden, um den neuen Schlüssel im Fahrzeug selbst einzulernen.

Folgende Marken verwenden diesen Schlüsseltyp: Ford, Mazda, Hyundai, Kia, Mitsubishi, Subaru, Suzuki Toyota, Honda, Lexus, Chrysler, Jeep, Dodge, Renault, Peugeot, Fiat, VW, Citroen, Opel, Landrover, Iveco, Dacia

Im übrigen sagt die Funktion einer Fernbedienung im Autoschlüsselkopf nichts über das Vorhandensein einer Wegfahrsperre aus. Ein Transponder-Chip dient nur als Wegfahrsperre für das Fahrzeug und hat nur diese eine Funktion. Es gibt also durchaus Autoschlüssel mit Transponder aber ohne Fernbedienung und umgekehrt. 

 

 

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag
9.30 Uhr bis 18.30 Uhr
Samstags
10.00 Uhr bis 14.00 Uhr.
Notdienst für Türöffnungen
zwischen 08:00 - 22:00
auch sonn- und feiertags
Serviceline: 896 80 10